direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Unternehmensplanspiel (4 SWS / 6 ECTS)

Lernergebnisse:

Das Unternehmensplanspiel soll Studierenden die Möglichkeit bieten, ihre betriebs-wirtschaftlichen Kenntnisse und Denkweisen praktisch anzuwenden und zu vertiefen. Durch das Management aller wichtigen Unternehmensbereiche können unternehmensweite Zusammen-hänge (interne wie externe Einflussgrößen) erkannt und die Prozesse der Entscheidungsfindung im Team effizient und konstruktiv gestaltet, sowie vorgegebene Ziele durch das Umsetzen von Plänen und Entscheidungen erreicht werden.

Lehrinhalte:

Das Unternehmensplanspiel vermittelt betriebswirtschaftliches Wissen, zeigt Zusammenhänge in einem Unternehmen auf und ermöglicht erste Schritte in der Unternehmenswelt. Dabei beschäftigt sich das Planspiel mit der Übernahme eines mittelständischen Unternehmens. Zur Weiterführung der Geschäftsaktivitäten müssen die Teams Entscheidungen in den Bereichen Entwicklung, Einkauf, Produktion, Verwaltung, Finanzen und Vertrieb treffen. Dabei stellt das Unternehmensplanspiel das aktive Lernen in den Vordergrund. Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden auf Grund der theoretischen Inhalte und der durch die Teams selbst festgelegten Strategie mit Ihren Teammitgliedern zu interagieren, Situationen zu analysieren und die Resultate ihres Handelns zu reflektieren. Schwerpunkte sind dabei: - Ziel- / Strategieplanung und Umsetzung - Absatzplanung - Marketing-Mix (Preis-, Produkt-, Vertriebs- und Kommunikationspolitik) - Kapazitäts- und Kostenplanung - Investitions- und Deckungsbeitragsrechnung - Gewinn- und Verlustrechnung - Bilanzen

Lehrformen:

Das Unternehmensplanspiel besteht aus einer wöchentlich stattfindenden Praxisphase, sowie dem Verfassen eines Geschäftsberichts in einem nachgelagerten Prozess. Im praktischen Teil des Moduls werden die Studierenden in Gruppen (Unternehmensteams) eingeteilt, die jeweils ein Unternehmen in einem kompetitiven Marktsegment darstellen. Die Teams müssen sich dabei eine Strategie zurechtlegen, wie sie auf dem Markt agieren möchten und diese in Entscheidungen innerhalb verschiedener Geschäftsbereiche des Unternehmens ausdrücken. Vier Geschäftsjahre werden dabei softwaregestützt simuliert, damit die Studierenden die Konsequenzen ihrer Strategie- und Entscheidungsfindung nachvollziehen und darauf reagieren können. Zusätzlich werden vom Dozenten theoretische und praxisnahe Kenntnisse vermittelt, welche die Teilnehmer in ihrer Entscheidungsfindung unterstützen. Am Ende der Praxisphase werden bei einer Unternehmensabschlusskonferenz die Ergebnisse der vier Geschäftsjahre von den jeweiligen Teams präsentiert. Dabei sollen die Teilnehmer auch die eigene Position im Markt nach Abschluss der vier Geschäftsjahre in Hinsicht auf die von ihnen gewählte Strategie reflektieren. Vorbereitend zu der Veranstaltung müssen die Teilnehmer sich in vorgegebene Themenbereiche (z.B. Deckungsbeitragsrechnung, Marketing-Mix), sowie in die grundlegende Bedienung der Planspiel-Software und den Ablauf des Planspiels einarbeiten. Nach Abschluss der Praxisphase besteht die Aufgabe jeder Gruppe darin, eine schriftliche Ausarbeitung in Form eines Geschäftsberichts auszuarbeiten. Der Geschäftsbericht bezieht sich dabei auf das letzte Geschäftsjahr des Planspiels und soll alle für einen Geschäftsbericht typischen Elemente enthalten. Neben Finanzkennzahlen und Quartalsübersichten sollen also ebenfalls das Unternehmen an sich, die vergangene Entwicklung und die aktuelle Lage (Risiko / Chancen) beleuchtet, sowie gegen Ende des Berichts eine Aussicht auf die zukünftige Entwicklung und Strategie gegeben werden.

 

 

Weitere Informationen:

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Studierende beschränkt.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Jakob J. Korbel
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Sekr. H93
Hauptgebäude
Raum H9126
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Tel: +49-(0)30-314-28571
Fax: +49-(0)30-314-78702

Webseite