direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

SELFPASS

Projekttitel: Self-administered Psycho-TherApy-SystemS: Data Analytics and Prescription for SELFPASS

Projektpartner:

  • Universitätsklinikum Heidelberg - Klinik für
    Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik
  • Hochschule Gelsenkirchen - Institut für Internet-
    Sicherheit
  • medisite GmbH

Laufzeit: 01.12.2016 – 31.05.2020

Kurzbeschreibung:

Für die Therapie von Patienten mit Depressionen ermöglicht es SELFPASS durch die Selbsteinschätzung zur Schwere der seelischen Belastung des Patienten (1), durch hinterlegte Auswertungsalgorithmen, welche eine Quantifizierung und Protokollierung der Symptomatik vornehmen (2) und praktische Schritte für ein Selbstmanagement (3) unter Berücksichtigung integrierter Biosignal-Daten (4) des einzelnen Patienten und sowie aktueller standortabhängiger Umweltinformationen (5) zu bieten. Auf diese Art und Weise wird dem Patienten eine für ihn individualisierte Anleitung zum Selbstmanagement zur Verfügung gestellt und konkrete situationsabhängige Therapie bereitgestellt, z.B. für ein Biofeedback-Training zur Krisenbewältigung. Durch integrierte Feedback- / Rückmeldeschleifen stellt SELFPASS zudem ein selbstlernendes System (6) dar, welches verlaufsadaptiert dem teilnehmenden Patienten personalisiert Unterstützung zukommen lässt. Dazu sollen automatische Verfahren zur Analyse und Klassifikation von Daten aus verschiedenen Quellen verbessert und neu entwickelt werden. Zweitens wird angestrebt, ein System für individuell auf den Patienten zugeschnittene Therapien zu entwickeln. Drittens sollen generische Verfahren zur Definition und Ausführung von Regeln und Prozessen auf Basis der Daten entwickelt werden, welche automatisierte Reaktionen des Systems auslösen können. Dazu sollen externe Datenquellen (z.B. Umweltinformationen oder Vitalparameter (über Wearables)) integriert werden. Im Rahmen der Erweiterung des Projekts wird die Applikation um eine Virtual Reality Umgebung ergänzt, die zur Behandlung von oft im Zusammenhang mit Depression auftretenden Angsterkrankungen mittels Expositionstherapie dient.

Lupe

SELFPASS wird im Rahmen des Aktionsfeldes „Gesundheitswirtschaft im Rahmenprogramm Gesundheitsforschung“ gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Johannes Werner
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Sekr. H 93
Hauptgebäude
Raum H9161
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Tel: +49-(0)30-314-22586
Fax: +49-(0)30-314-78702

Webseite